KOSTENLOSE KURSLISTEN NACH DEN REGELWERKEN BEKANNTER STARINVESTOREN

NACHBILDEN EIGENER PORTFOLIOS NACH BEKANNTEN PORTFOLIOKONZEPTEN

AKTIENAUSWAHL MIT SYSTEM

Mit unseren Kurslisten finden Sie die besten Aktien der Welt.

Nutzen Sie diesen Vorsprung.

Portfoliokonzepte

Mit nur zwei einfachen Kennzahlen die besten Aktien finden und den Gesamtmarkt deutlich schlagen. Mit der Zauberformel von Joel Greenblatt ist das möglich.

Klassische Value-Ansätze verlangen umfangreiche Kenntnisse in der Bilanzanalyse und Unternehmensbewertung. Die Zauberformel von Joel Greenblatt beschränkt sich neben der Marktkapitalisierung von über 1 Mrd. USD auf die Auswertung zweier Kriterien, die Gewinnrendite und die Kapitalrendite. In seinem Buch „Die Börsenzauberformel“ (Englisch: „The Little Book that Beats the Market“) beschreibt er die Einzelheiten dieser Strategie und zeigt auf, dass diese dem Markt historisch überlegen war.

Die Gewinnrendite (EBIT / Enterprise Value) ist eine klassische Bewertungskennzahl und gibt an, wie viel Gewinn ein Unternehmen gemessen an seiner Börsenbewertung erwirtschaftet. Vereinfacht kann gesagt werden, je höher der erzielte Gewinn im Vergleich zum Gesamtunternehmenswert, desto günstiger ist das Unternehmen bewertet.

Die Kapitalrendite (EBIT / Nettoumlaufvermögen + Nettoanlagevermögen) ist im Gegensatz zur Gewinnrendite eine Qualitätskennzahl und gibt an wie viel Gewinn ein Unternehmen bezogen auf das eingesetzte Kapital erwirtschaftet hat. Eine hohe Ausprägung dieser Kennzahl sagt damit aus, dass ein vergleichsweise hoher Gewinn im Vergleich zum eingesetzten Kapital erzielt werden konnte.

Durch die Höhe der Gewinnrendite und der Kapitalrendite ergibt sich eine Bewertungskennzahl zwischen 0 und 100. Die Zauberformel von Joel c beiden Bewertungskennzahlen einen sogenannten Gesamtscore und stellt diesen Wert ebenfalls mit einer Zahl zwischen 0 und 100 dar.

Regeln und Handhabung der Zauberformel

Zeithorizont:3-5 Jahre
Portfoliogröße:20-30 Aktien
Positionsgröße:Aller drei Monate 5-7 Aktien mit den besten Renditen zu gleichen Anteilen auswählen. Aller drei Monate sollten weitere 5-7 Aktien im Portfolio aufgenommen werden, damit nach einem Jahr 20-30 Aktien im Portfolio enthalten sind.
Portfolioüberprüfung:Nach einem Jahr überprüft man anhand der Zauberformel die Aktien, die bereits für diesen Zeitraum gehalten wurden. Gibt es Aktien mit einem höheren Gesamtscore, werden diese durch die entsprechenden Aktien ersetzt.

Zauberformel nach Joel Greenblatt (USA)

Die nächste Depotaufnahme erfolgt in der KW27.